DIE GLOCKE DER KAPELLE HL. DREIFALTIGKEIT IN OBERBÜRG

Im Dachreiter der Kapelle Hl. Dreifaltigkeit in Oberbürg (Pfarrei Staadorf) befindet sich eine kleine, elektrisch betriebene Glocke. Wie für viele Glocken vom Ende des 19. Jahrhunderts typisch, ist auch das Oberbürger Exemplar mit einem neugotischen Spitzbogenfries verziert.

Schlagton: b²

Gießer und Gussjahr: Gebrüder Klaus (Heidingsfeld) 1887

Durchmesser: 44 cm

Klicken Sie hier, um das Geläut anzuhören: