BESONDERE HINWEISE

Friedensgeläut am 21. September 2018

Im Rahmen des Internationalen Friedenstages soll am Freitag, den 21. September 2018 ein europaweites Geläut für den Frieden stattfinden. Auch das Bistum Eichstätt hat seine Pfarreien dazu aufgerufen, sich diesem Geläut anzuschließen.

Aus diesem Grund werden die Dietfurter Glocken von 18:00 Uhr bis 18:10 Uhr zu hören sein.

Neue Chorsängerinnen und Chorsänger willkommen!

undefined

Der Kirchenchor freut sich über neue Sängerinnen und Sänger - egal, ob Sopran, Alt, Tenor oder Bass (wobei Bass-Sänger besonders gefragt wären)! Unser Repertoire reicht von traditioneller Kirchenmusik ab dem 16. Jahrhundert bis hin zu Neuem Geistlichen Liedgut sowie auch mehreren weltlichen Stücken. Hauptaufgabe ist natürlich die Gestaltung der Gottesdienste an kirchlichen Hochfesten oder bei besonderen Anlässen. Pro Jahr fallen im Durchschnitt ca. 15 Auftrittstermine an. Ein Höhepunkt im Jahresverlauf ist das große Konzert kurz vor Weihnachten. Gesellige Stunden gibt es nach den Chorproben und Auftritten, bei Geburtstagsfeiern, beim traditionellen Sommerfest bzw. der Adventsfeier und anderen gemeinsamen Aktivitäten.

Nach den Sommerferien ist wieder ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen! Schwerpunkt der Probenarbeit im Herbst wird die Erarbeitung des musikalischen Programms für das vorweihnachtliche Konzert am 4. Adventssamstag sein. Die Probenphase hierfür beginnt am Freitag, den 14. September um 19:30 Uhr.

Außerdem haben wir in der kommenden Saison noch ein ganz besonderes Projekt vor: Wir werden eine Orchestermesse unseres Dietfurter Komponisten Laurentius Ott (1748-1805), der Chorherr im Kloster Weyarn war, einstudieren und diese an Ostern aufführen. Es handelt sich quasi um eine "Wieder-Uraufführung", da die Musik von Ott bisher nahezu unbekannt und unerforscht ist und wir mit dieser Messe einen ersten Schritt gehen wollen, den Komponisten neu zu entdecken und seine Musik erlebbar zu machen.

Haben Sie Interesse, sich unserem Chor anzuschließen? Dann kommen Sie doch einfach einmal zu einer Probe vorbei oder melden Sie sich vorab bei Chorleiter Armin Reinsch. Es können selbstverständlich auch Interessenten aus umliegenden Ortschaften mitsingen! Erwartet wird einerseits die Freude am Singen und andererseits auch die Bereitschaft, möglichst regelmäßig bei Proben und Aufführungen dabei zu sein. Wer erst einmal „hineinschnuppern“ und sich beispielsweise für eine bestimmte Zeit bzw. für ein bestimmtes Projekt (z. B. bis zum vorweihnachtlichen Konzert oder für die Ott-Messe) unserem Ensemble anschließen möchte, darf sich ebenfalls gerne melden!

Kontakt: Armin Reinsch - Tel.: 0 84 64 / 5 62 bzw. kirchenchor.dietfurt(at)arcor.de

Hinweis zur Regelung der musikalischen Gestaltung von Taufandachten

In unserer Pfarrei gibt es bereits seit vielen Jahren einen so genannten "Taufsonntag", der normalerweise immer am 2. Sonntag im Monat stattfindet. Taufen sollen nach Möglichkeit bei diesem Termin um 14:00 Uhr gefeiert werden. Für diese festen Termine ist, wenn immer möglich, ein Organist eingeteilt.

Falls KEIN Organist gewünscht wird bzw. eine eigene musikalische Gestaltung geplant ist, so bitten wir darum, das Pfarramt rechtzeitig darüber zu informieren, damit diese Information an den jeweiligen Organisten weitergegeben werden kann und sich dieser den Termin nicht "umsonst" freihält. Es ist nämlich durchaus schon vorgekommen, dass ein Organist direkt vor der Taufe in der Sakristei erfahren hat, dass er gar nicht gebraucht wird, weil eine anderweitige musikalische Gestaltung geplant war, aber diese Information nicht weitergegeben wurde. Das ist sehr ärgerlich und wäre vermeidbar.

Wer den Termin am Taufsonntag nicht wahrnehmen kann oder möchte und einen anderen Tauftermin wünscht, muss sich selbst um einen Organisten bzw. eine musikalische Gestaltung kümmern, sofern dies gewünscht wird. Auch wenn eine Taufe im Anschluss an eine Sonntagsmesse erfolgt, kann nicht erwartet werden, dass der Organist, der bei der Messe eingeteilt war, noch für die Taufe zur Verfügung steht.

Wir bitten um Beachtung dieser Regelungen. Vielen Dank für das Verständnis.